Pluralog
sepa

Online-Fundraising und SEPA

White Paper zum kostenlosen Download

Aktualisiert am 20. Dezember 2013!

Inhaltsverzeichnis SEPA White Paper

Ein Blick in das Inhaltsverzeichnis

Ab dem 01. Februar 2014 werden in Deutschland, wie im ganzen europäischen Zahlungsraum (Single Euro Payment Area, kurz: SEPA), nur noch einheitliche Zahlungsinstrumente verwendet. Was auf den ersten Blick nach einer reinen Verwaltungsumstellung aussieht hat auch auf das Fundraising große Auswirkungen. Insbesondere die Umstellung des deutschen Lastschriftverfahrens auf das neue europäische Lastschriftverfahren (SEPA Direct Debit, kurz SDD) erschwert das Online-Fundraising wie wir es kennen.

In unserem „White Paper: Online-Fundraising und SEPA“ haben Cornelia Blömer und ich die Auswirkungen von SEPA auf das Online-Fundraising beschrieben, Alternativen zum Lastschriftverfahren aufgezeigt, sowie die wichtigsten strategischen Entscheidungen und operativen ToDos zur SEPA-Umstellung zusammengestellt.

White Paper jetzt kostenlos herunterladen!

Das White Paper hat 15 Seiten und die PDF ist im Download 0,2 MB groß.

Aus dem Inhalt:

Einführung SEPA und SDD

Im Rahmen der Realisierung eines EU-Binnenmarktes hat die europäische Union die Einführung eines einheitlichen europäischen Zahlungsverkehrsraum (Single Euro Payment Area, kurz: SEPA) beschlossen. In der Einführung beschreiben wir die Änderungen für die bestehenden Zahlungsverfahren und deren Auswirkungen auf das Online-Fundraising. Besonders wichtig ist dabei die Unterschiede im Lastschrifteinzugsverfahren. Da dieses bisher in Deutschland vollkommen anders funktioniert als im übrigen Europa sind hier die Auswirkungen für das Fundraising am gravierendsten.

Alternativen: Zahlungsmethoden im Internet

Besonders für Einzel- und Spontanspenden wird das neue Lastschriftverfahren durch die Forderung nach einer physikalischen Unterschrift erschwert. In diesem Bereich gibt es aber viele Alternativen zur Lastschrift. Wir stellen Überweisung, Kreditkarte, direkte Überweisung wie Giropay und sofortüberweisung, Telefon- und SMS-Spende sowie Paypal, clickandbuy und Co. kurz vor und gehen auf Vor- und Nachteile aus Sicht von Nonprofit Organisationen ein.

Was ist zu tun?

Im letzten Kapitel gehen wir auf die konkreten Schritte ein, welche bei einer Umstellung vollzogen werden müssen. Hier stehen vor allem die strategischen Fragen im Vordergrund. Dazu gehört auch die Entscheidung, ob die Organisationen auf die formal vorgeschriebene physikalische Unterschrift zumindest teilweise verzichten wollen und das damit zusammenhängende juristische Risiko eingehen.

White Paper jetzt kostenlos herunterladen!

Bei Interesse an SEPA und den Auswirkungen auf das Online-Fundraising, bieten wir auch Webinare an.

PS: Gerne unterstützen wir Sie im Bereich des Online-Fundraising. Fragen Sie mich einfach an, wegen Schulungen, Strategieentwicklung und Beratung.

  • Jona Hölderle,
  • Dezember 25, 2013

Kommentare

Neues Kommentar